Historie

Bad Tatzmannsdorf im südlichen Burgenland ist einer der bekanntesten Kurorte Österreichs mit 1350 Einwohnern. Die Kurbühne gestaltet nunmehr seit mehr als 30 Jahren mit Erfahrung und Tradition das in einem Kurort so wichtige kulturelle Leben entscheidend mit. Unser Laientheater feierte 2011 sein 30jähriges Bestandsjubiläum.

Gründung des Vereins 1981

Alles begann mit der Eintragung unseres Vereines im März 1981. Die Gründung der Theatergruppe Bad Tatzmannsdorf ist zum Großteil dem Idealismus und dem Engagement von Direktor Hannes Mayerhofer zu verdanken.

Kurbühne seit 2009

Einen wesentlichen Anteil am Erfolg haben Hans Rehling, der uns als ruhender Pol als Obmann seit Beginn unterstützt und Edi Nicka, der seit fast drei Jahrzehnten mit viel Geschick und Einfühlungsvermögen Regie führt, selbstverständlich aber auch alle Mitglieder des Ensembles, die sich mit viel Einsatz und Freude für die Theatergruppe – die seit 2009 als Kurbühne auftritt – engagieren.

Highlights aus 30 Jahren

Im Laufe von 30 Jahren ist es gelungen, eine Reihe von Stücken einzustudieren und aufzuführen. Einige Highlights aus unserem Programm:

    • „Allerweil die Aufregungen in dem Haus“ von Grete Waldner-Zechner (1982/83) und 1991
    • „Kurbetrieb beim Kräutermichl“ von F. Schaurer (1983)
    • „Das Streichquartett (1987 und 2001)
    • „Der Kurschatten“ von Norbert Größ (2006/07)
    • „Der keusche Lebemann“ von Franz Arnold und Ernst Bach (2012/13)

Insgesamt wurden mehr als zwei Dutzend Stücke einstudiert und mit Erfolg aufgeführt.

Aufführung in hianzischer Mundart

Einen der größten Erfolge feierte die Kurbühne in der Spielsaison 2011/12 mit dem historischen Stück „Landflucht und Heimkehr“, einer Lebensgeschichte in einem hianzischen*, burgenländischen Dorf, frei nach Josef Reichl von Regisseur Edi Nicka. Das Stück wurde hauptsächlich in hianzischer Mundart aufgeführt. Mit der Aufführung dieses historischen Stückes zeigte das Ensemble der Kurbühne, dass es die Fähigkeit besitzt, auch ernste Charakterrollen zu spielen.

*Hianzisch: burgenländischer Dialekt

Tourneen

Besondere Ereignisse in der Vereinsgeschichte waren vier Tourneen, die 1985 und 1995 in die USA und nach Kanada, 1997 nach Australien und 2004 nach Südafrika führten.